Handball

Handball spielenVerbesserung des Dribblings

Zeit: 60 Minuten, TN: 12–24 ab 15 Jahren, Ort: Sporthalle 

Handball ist in seiner Struktur ein leicht erlernbares Wettkampfspiel. Hohe Motivation kann bei Einsteigern durch eine gezielte Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten erreicht werden.
April 2006


Einführung in das Handball-SpielMit Soft-Handbällen Freude am Handball-Spielen erfahren

Zeit: 45 Minuten, TN: 12–20 ab 15 Jahre, Ort: Sporthalle

Handball ist eine sehr dynamische Sportart, die aufgrund ihrer klaren Zielorientierung und der leicht verständlichen Spielregeln gut im Breitensport vermittelt werden kann. Das Fangen des harten Handballs führt bei Spielerinnen und Spielern häufi g zu Ängsten. Diese Ängste gilt es durch geschickte Materialwahl abzubauen.
März 2005


Neue Wege im Handball - Folge 3Schrittweise zum Handballspiel „Zweimal 3 gegen 3 + Läufer“

Zeit: 60 Minuten, TN: Heranwachsende im Alter von 6–16 Jahren, Ort: Sporthalle mit Handballfeldmarkierung (mind. eine Dreifachsporthalle mit Basketballfeldmarkierung und Basketballkörben)

In dieser 3. Folge stelle ich vorab ein Grundspiel mit zwei bzw. vier Spielern vor (2 gegen 2 mit Hilfe von 2 neutralen Anspielern). Der Stundenschwerpunkt verfolgt das Ziel durch Regelvorgaben das Zusammenspiel für die Angreifer zunächst durch Überzahlverhältnisse zu vereinfachen. So werden gleichzeitig wichtige individualtaktische Grundlagen des Abwehrspiels vermittelt.
Dezember 2003


Neue Wege im Handball - Folge 2Schrittweise zum Handballspiel „Zweimal 3 gegen 3“ – ein effektives Wettspiel

Zeit: 60 Minuten, TN: Kinder und Jugendliche im Alter von 6–16 Jahren., Ort: Sporthalle mit Handballfeldmarkierung (mind. eine Dreifachsporthalle mit Basketballfeldmarkierung)

Jugendtraining ist kein reduziertes Erwachsenentraining. Eine ausschließlich leistungsorientierte Jugendarbeit ist die Ursache von vielfältigen Fehlentwicklungen. Um einem entwicklungsgemäßen Leistungsaufbau Rechnung zu tragen wird in der 2. Folge ein Ausbildungsspiel vorgestellt, dass eine Vielzahl von Spielsituationen mit Entscheidungsmöglichkeiten für alle Spieler bietet.
November 2003


Neue Wege im Handball - Folge 1Schrittweise zum Handballspiel: Elementare Grundfertigkeiten und Grundtechniken

Zeit: 60 Minuten, TN: Kinder und Jugendliche im Alter von 6–6 Jahren, Ort: Sporthalle mit Handballfeld-markierung (mind. einer Dreifachsporthalle mit Basketballfeldmarkierung)

Eine langfristig, ganzheitlich und entwicklungsorientiert angelegte Grundausbildung ist Voraussetzung für hohe Spielperfektion. Im besten Bewegungslernalter (7.-12. Lebensjahr) soll nie einseitig oder ergebnisorientiert geschult werden. Die Grundlagenschulung und das -training orientiert sich zur Entwicklung der allgemeinen Spielfähigkeit, unabhängig von Spielpositionen oder besonderen taktischen Aufgabenstellungen, an vielseitigen Bewegungsreizen und den Grundsätzen der Press- bzw. Manndeckung
Oktober 2003


Tore werfen - Tore verhindern Teil 3Eine "spielnahe" Einführung in das Handballspiel

Zeit: 90 Minuten, TN: 10-12 Mädchen/Jungen, 10–12 Jahre, Ort: Turnhalle mit Handballfeld, 1/2–1/3-Dreifachhalle

Heute geht es darum, die Räume für die angreifende Mannschaft weiter zu verengen. Deshalb steht das Spiel 3:2 bzw. 4:3 auf dem Programm. Dies erfordert von den Angreifern die sichere Ausführung der technischen Fertigkeiten des Passens und Fangens, des Prellens und des Schlagwurfs, welche in der Folgezeit sicherlich immer wieder geübt und verbessert werden müssen.
Juni 1998 


Tore werfen - Tore verhindern Teil 2Eine "spielnahe" Einführung in das Handballspiel

Zeit: 90 Minuten, TN: 10–12 Mädchen/Jungen im Alter von 10–12 Jahren, Ort: Turnhalle mit Handballfeld, eventuell 1/2–1/3 Dreifachhalle

Schwerpunkt der heutigen Stunde ist das Torwurfspiel mit einem Abwehrspieler. Hierbei werden die Übenden erstmals mit der Situation konfrontiert, daß ein Abwehrspieler versucht, sie am Torwurf zu hindern.
April 1998


Tore werfen - Tore verhindern Teil 1Eine "spielnahe" Einführung in das Handballspiel

Zeit: 60 Minuten, TN: 10–12 Mädchen und Jungen im Alter von 10–12 Jahre, Ort: Turnhalle mit Handballfeld, eventuell 1/2–1/3 Dreifachhalle

Das Problem bei der Vermittlung des Handballspiels ist, daß Kinder oft nicht in der Lage sind, eine neu erlernte Fertigkeit in den Gesamtzusammenhang des Spiels einzuordnen. Egal, ob diese Fertigkeit durch Übungs- oder Spielreihen erworben wurde. Deshalb ist es besser, sie anhand konkreter Spielsituationen zu üben.
Juni 1997