Abenteuer in der Sporthalle und Kletterhalle

Soziale Kompetenzen durch Klettern entwickelnMitbestimmung, Mitgestaltung, Mitverantwortung

Zeit: 60 Minuten, TN: Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren, ca. 10 bis 15 TN (je nach Größe der Kletterfläche), Ort: Boulderwand in einer Kletterhalle

Klettern macht Kindern großen Spaß und gerade Kletterwände haben auf Kinder eine magische Anziehungskraft. In diesem Stundenbeispiel entwickeln die Kinder durch kooperative Kletterspiele ihre sozialen Fähigkeiten. In den Spielen an der Boulderwand erfahren sie sich als selbstwirksam handelnd und übernehmen Verantwortung.
Mai 2018


Expedition „Rettet Rudi!“Abenteuerliche Herausforderungen im Team meistern

Zeit: 60 Minuten, TN: Kinder im Alter von 8–13 Jahre, Ort: Sporthalle, ggf. mit Materialvariationen Wiese und Wald

Um Rudi zu finden und zurückzuholen, startet die Gruppe gemeinsam auf eine Expedition. Ziel dieser Erlebnis-Pädagogik-Stunde ist es, neben den sozialen Kompetenzen auch das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken.
März 2017


Erlebnisse auf dem Flitzi (Rollbrett)Abenteuer in der Sporthalle

Zeit: 45 Minuten, TN: ca. 20 Mädchen und Jungen 14-18 Jahre, Ort: Sporthalle

In der nachstehend beschriebenen Stunde soll ein erlebnisorientierter, spielerischer Ansatz mit Hilfe des Rollbrettes oder "Flitzi" vorgestellt werden.
Mai 2003


Abenteuersport in der Sporthalle - Folge 1Kooperations- und Vertrauensspiele

Zeit: 90 Minuten, TN: ca. 16 Mädchen und Jungen 14-18 Jahre, Ort: Sporthalle

Der Abenteuer- und Erlebnissport ist aus unserer Sicht nicht eine Aneinanderreihung von Highlights, die einen gewissen Nervenkitzel verursachen. Vielmehr erfordert der Abenteuer- und Erlebnissport einen sensiblen und geplanten methodischen Aufbau um Vertrauen, Selbsteinschätzung, Kreativität und die Gewöhnung an den Umgang mit Gefahren zu gewährleisten. Daher sollte ein Einstieg über Kooperations- und Vertrauensspiele erfolgen, für den sich der ÜL viel Zeit nehmen sollte.
Mai 2000


Abenteuersport in der Sporthalle - Folge 2Spiele mit Weichbodenmatten

Zeit: 90 Minuten, TN: ca. 16 Mädchen und Jungen 14-18 Jahre, Ort: Sporthalle

Die zweite Folge dieser Reihe greift den Aspekt des Vertrauens und der Kooperation wieder auf und vertieft diesen bei einigen Spielformen. Die TN müssen sich verstärkt selbst einschätzen lernen und den TN und dem Übungsleiter wird ein verantwortungsbewußter Umgang mit Gefahren abverlangt. Dabei werden traditionelle Sportgeräte zweckentfremdet und dienen zum Sammeln neuer Bewegungserfahrungen.
Juni 2000


Abenteuersport in der Sporthalle - Folge 3Abenteuerlicher Geräteparcours

Zeit: 90 Minuten, TN: ca. 16 Mädchen und Jungen 14-18 Jahre, Ort: Sporthalle

Mit dieser Folge wird der Abenteuersport weitergeführt und auf die (alternative) Nutzung von Sporthallengeräten ausgeweitet. Hierbei muss vorausgesetzt werden, dass die Teilnehmer/ innen schrittweise und gezielt auf ein solches Abenteuersportangebot vorbereitet worden sind
August 2000


Abenteuersport in der Sporthalle - Folge 4Abenteuerliche Situationen selbst gestalten

Zeit: 90 Minuten, TN: ca. 16 Mädchen und Jungen 14-18 Jahre, Ort: Sporthalle

Mit dieser 4. und letzten Folge soll aufgezeigt werden, dass die Teilnehmenden im Abenteuersport eigenständig und kreativ mitgestalten können - ein Wunsch von vielen Jugendlichen an ein Sportangebot. Sie sollen versuchen, unter einem vorgegebenen Thema und mit den in einer Sporthalle zur Verfügung stehenden Materialien bestimmte Situationen selbst aufzubauen, sie zu verändern und gemeinsam mit anderen Lösungsmöglichkeiten zu finden.
Oktober 2000