Volleyball

Abwehren - Stellen - Angreifen

 

Es heißt immer, man muss groß sein, um Volleyball erfolgreich spielen zu können. Zwar gibt es Vorteile beim Schmettern  und Blocken, nicht allzu klein zu sein, aber diese Techniken sind im Breitensport nicht so dominant wie im Leistungssport. Es kommt hier mehr auf die Güte der Zuspieltechniken Pritschen und Baggern an, Techniken, die sich jede und jeder mit etwas Übung aneignen kann. Hinzu kommt ein gutes Stellungsspiel im Team. Die Volleyballgruppe, die motiviert und abgestimmt mit wachem Geist auf dem Feld agiert, hat gegenüber einem favorisierten Gegner mit guten Einzelspielern, aber nicht sehr gutem  Zusammenspiel oft Vorteile. Verlorengeglaubte Bälle werden noch erkämpft, reaktionsschnell wird der Ball in die Lücken des Gegners gespielt. Getragen von der sich ausbreitenden Stimmung und dem überraschenden Sieg vor Augen machen deutlich: Volleyball ist eine Mannschaftsportart.


WEITERLESEN: Spielidee und Entwicklung


Breiten- und Freizeisport im Westdeutschen Volleyballverband

 

Auf den nachfolgenden Seiten werden Informationen und Praxismaterialien zum Einsatz dieses Spiels im Breiten- und Freizeitsport von Sportvereinen vorgestellt und zum Download bereitgestellt:

               Zur Auswahl des Inhaltsbereiches
                         auf das BILD klicken!

Grundlagen

Technik

Üben/Trainieren

Spielabzeichen

Didaktik/Methodik

Taktik

Spiele/Varianten

Dies und Das